Über uns

Die Triathlon-Abteilung des „Team Bad Orb – Gesund im Spessart“ ist eine Sparte im Turnverein 1868 e.V. Bad Orb – einem Verein mit 1700 Mitgliedern und 15 Abteilungen. Von Handball, Leichtathletik bis hin zu Mountainbiken sind alle Grundsportarten vertreten. Bad Orb liegt 50 Kilometer östlich von Frankfurt am Main im waldreichen Spessart und ist ein bedeutender Kurort mit einem großem Park und einer schönen Therme im Stadtzentrum.

Im Gründungsjahr 2005 nahmen fünf Athleten unter dem Namen „Team Spessartchallenge“ an Triathlon-Wettkämpfen im Bundesgebeiet teil, um die in Bad Orb viele Jahre beheimatete Zweitages-Sport-Veranstaltung „Spessartchallenge“ in ganz Deutschland bekannter zu machen. Im Jahr 2018 wurde aus der Triathlonabteilung das „Team Bad Orb – Gesund im Spessart.“

Die Abteilung hat in den vergangenen Jahren – so wie die junge Sportart Triathlon selbst – eine rasante Entwicklung genommen hat. Was im Jahr 2005 mit einer Hand voll begeisterten Ausdauersportlern unter der Regie von Abteilungschef Tim Stutzer startete, ist im Jahr 2020 zu einer 50 Köpfe zählenden Truppe angewachsen. Sportlich verlief die Entwicklung der Abteilung mehr als kometenhaft. Bis heute errungen die Bad Order Athleten zahlreiche Erfolge, darunter diverse Qualifikationen für die Ironman-WM auf Hawaii von Tim Stutzer, Klaus Stutzer Alex und Julia Nikolopoulos, Nina Vabic,  Bernd Paczarkowski, Michael Lik, Florian Brosch und Julia Ertmer zu Buche.

Tim Stutzer 2001 beim Ironman in Roth

Julia Ertmer war es dann auch, die im Jahre 2017 mit ihrem dritten Gesamtrang beim Ironman Hamburg und dem darauffolgenden Weltmeistertitel in ihrer Altersklasse auf Hawaii den wohl größten Erfolg eines Einzelsportlers erzielte. Mit diversen Deutschen Meistertiteln, aber auch Titeln bei Altersklassen Welt- und Europameisterschaften tragen sich Erfolgsgaranten wie Florian Brosch und Michael Lik immer wieder in die Geschichtsbücher ein.

2017: Zweite Bundesliga: Katharina Kreit, Leonie Bless, Julia Ertmer, Dana Wagner

Auf Mannschaftsebene treten die Orber Triathleten seit 2004 in der damals neu gegründeten Hessischen Triathlon Liga an und hielten sich dort tapfer, bevor im Jahre 2011 sogar der Aufstieg  in die Regionalliga – Deutschlands dritthöchste Liga – geschafft wurde. Die 2012 gegründete zweite Herrenmannschaft legte einen Durchmarsch von der 5. Bis in die 1. Hessenliga an, wo sie heute – eine Liga unter der 1. Mannschaft – antritt. 2011 Wurde ein Damenteam gegründet. Dass daraus die größte Erfolgsgeschichte der Abteilung entstehen sollte, war damals nicht klar.

2008: Matthias Schmitt, Tim Stutzer, Jörn Gabler, Florian Brosch, Adi Kohr

Auch Bad Orbs Damen stiegen von der niedrigsten Liga bis in die Regionalliga auf und krönten ihre Erfolge im Jahr 2014 mit der Regionalligameisterschaft und dem damit verbundenen Aufstiegsrecht in die 1. Bundesliga, da zu diesem Zeitpunkt noch keine 2. Bundesliga existierte.

2015: Von der Regionalliga in die 1. Bundesliga: Elli Hilfenhaus, Lauso Usinger, Julia Ertmer, Nicole Swoboda Töpfer, Nina Vabic

Nach einem Jahr war das Abenteuer 1. Bundesliga wieder beendet. 2016 wurden die Kurstädterinnen Vizemeister in der Regionalliga und damit 2017 zu eines der Gründungsteams der neu ins Leben gerufenen 2. Bundesliga. Nach vielen personellen Veränderungen setzten sich die Orberinnen in den beiden Folgejahren in der 2. Bundesliga fest, um im Jahr 2019 für den größten Mannschaftserfolg des TV Bad Orb zu sorgen, der je dagewesen ist. Als Süddeutschen Meisterinnen krönten die Athletinnen ihre tollen Saisonleistungen und starten im Jahr 2020 in der 1. Triathlon Bundesliga.

Die Meistermannschaft 2019: Verena Repp, Lisa Gerss, Lea Brand, Antonia Gardeike, Mareike Czakert, Dana Wagner, Tina Lucas, Laura Jansen, Tabea Sander