V I S I O N K R A F T L E I D E N S C H A F T P U L S T E M P O F R E U D E
8. Juni, 2020 von

Triumph für Team Bad Orb


Tagessieg durch Jansen und Mannschaftserfolg bei der 7. Etappe

Zu was der menschliche Organismus alles fähig ist, begeistert nicht nur Sporthistoriker. Vor vielen Jahrhunderten verausgabte sich der Mensch im Kampf gegen seinesgleichen, um Territorium zu verteidigen und die eigene Sippe vor Übergriffen zu schützen. Auch zur Sicherung seiner Nahrungsgrundlagen war der Mensch früherer Zeit willig, besondere Leistungen zu vollbringen, um bei der Jagd den lebensnotwendigen Fleischvorrat zu sichern. Heute gibt es Fleisch im Supermarkt und das eigene Territorium ist so gut wie uneinnehmbar.  Besondere Leistungen finden seitdem oft bei sportlichen Wettkämpfen statt. Einmal mehr verdeutlichen das die Triathlon-Damen vom Team Bad Orb – Gesund im Spessart.

Laura Jansen

Letzte Woche waren die Damen bei der 7. Etappe der Zwift Tri Series noch leicht enttäuscht mit Platz sechs. Nur sieben Tage später radelte das Orber Vorzeigeteam unter Darbietung aller verfügbaren Kräfte bei der 8. Etappe auf den ersten Platz. In der Besetzung Dana Wagner, Lisa Heinrichs, Lisa Gerß, Dörte Zimmermann und Laura Jansen hatten die beiden Erst-Bundesligateams aus Viernheim und Griesheim keine Chance. Heinrichs meinte unmittelbar nach dem Rennen: „Ich bin so froh, dass mein Rad beim Zielsprint festgeschraubt war, sonst wäre ich sicherlich samt Rad umgefallen, so sehr habe ich mich verausgabt.“ Auch Jansen ging voll an das Leistungslimit : „300 Meter vor dem Ziel hatte ich das Gefühl, mein Rollentrainer bricht aufgrund meiner rohen Pedalkräfte gleich auseinander.“

Aus diesen Zitaten spricht pure Leidenschaft und Leistungsbereitschaft, obwohl es sich bei der Austragung um ein virtuelles Rennen handelte.

Dass diese virtuelle Welten funktionieren und die Damen so bereit sind, an die Leistungsgrenze zu gehen, spricht für die Einstellung der Mannschaft und für den virtuellen Wettbewerb.

Die Krönung des Erfolgs lieferte wiederrum Jansen ab. Die Medizinstudentin gewann das Rennen über 19 Kilometer in 24:30 Minuten mit einer Durchschnittsleistung von 269 Watt, was einer Leistung von 4,64 Watt/Kg/Körpergewicht entsprach. Gerß schoss mit einer Sekunde Rückstand auf Platz drei über die Ziellinie mit 264 Watt /4,71 Watt/Kg. Heinrichs im Anschluss, belegte zeitgleich den fünften Platz mit 232 Watt und 4,22 Watt/Kg. Wagner beendete das Rennen auf Platz neun mit 249 Watt und zwei Sekunden Rückstand auf Jansen. Dörte Zimmermann komplettierte die sehr gute Vorstellung mit Rang 22 mit 40 Sekunden Rückstand und 222 Watt Gesamtleistung – 4,04 Watt/Kg.

Mit der geballten Teamleistung schaffte es die Orber Equipe im Gesamtergebnis aller sieben Etappen auf Platz drei und hat nun bei dem letzten Rennen nächste Woche nochmal die Chance, den Konkurrentinnen zu zeigen, dass das Team Bad Orb für den ersten virtuellen Radwettkampf in der 1. Triathlon-Bundesliga (28.6) gerüstet ist – die großen Gegner dürfen kommen!

Schreibe einen Kommentar!

2020 MIT DEN DAMEN
IN DER ERSTEN

Unsere Sponsorenlinks:
Abteilungsleiter:
Jürgen Metzler
Presse/Blog/FB:
Adi Kohr, Jürgen Metzler
Sponsoren:
Eric Rainer, Adi Kohr
1. Bundesliga Damen:
Adi Kohr

Regionalliga Herren:
Flo Brosch
1. Hessenliga Herren:
Seb Heinl